Cornis Grundsatzregel Nr.5 Trennen klar und einfach ALLES von Privat und Beruf

Cornis Grundsatzregel Nr.5

 

Trennen klar und einfach ALLES von Privat und Beruf

 

Darüber hinaus von Familie, Freunde, Religion, Fitness, Gesundheit, Finanzen… 

 

Das Lebensrad und die Lebensbereiche

 

Wenn du das Lebensrad googelst oder hier schaust: www.akademie-tarnai.de/lebensrad

 

wirst du das Lebensrad kennenlernen. Du findest es in tausenden Ausführungen im Internet. Dazu auch die einzelnen Lebensbereiche. Ich für mich habe mich lange damit beschäftigt und als ich mich mit Zielen befasste, für jeden Lebensbereich eigene Ziele formuliert. Diese habe ich dann auf Kurz-, Mittel- und Langfristige ausgearbeitet und darüber hinaus in unglaubliche Visionen dargestellt. Ein wunderschönes agieren, wenn ich mich gerade so zurück erinnere. Und was ich nur empfehlen kann – das ist bei mir auch Einstellungsvoraussetzung, dieses mit mir zu erarbeiten, bzw. Selbständig nach dem “Coaching”. 

 

Kenne das Lebensrad und die Lebensbereiche. 

 

Entscheide Dich, welchen Lebensbereich du für die nächsten Jahre reservierst und dich ausnahmslos bis zum erfolg oder Tod fokussierst und dann no more mercy – keine Ausreden und vollgas. Dennoch in allem wo du mit NOS durch die Welt düst, nützt dir aller Stoff nichts, wenn du nicht dein Leben trennst und es lernst, zu verstehen, dass du mehr als nur eine Person bist.

 

Stefan Merath, geile Sau! 

 

Hier finde ich den Stefan Merath seine Ausführung halt einfach mal geil: Wenn du nach einem 15 Stunden Tag nach Hause kommst und dich fragst, was du eigentlich am Tag geschafft hast und dir sicher bist, dass du alles gemacht hast aber nichts erreicht hast, dann weißt du 1) wie ich mich lange gefühlt habe und 2) kennst du noch nicht folgende Unterteilung von Stefan:

 

  1. Unternehmer – Rolle
  2. Manager – Rolle
  3. Fachkraft – Rolle

 

Was heißt das nun im genauen? Erstens der Stefan kann das besser wie ich: google Stefan Merath. Ich kann Dir den guten Mann nur wärmsten empfehlen. Er hat mir nicht nur das Unternehmertum näher gebracht, auch er hat zu meiner Finanziellen Bildung beigetragen: Stichwort Finanzielle Reichweite!

 

Was der Stefan aber nicht kann, ist nämlich aus MEINER Erfahrung heraus zu sprechen und zu erklären wie ich es geschafft habe die Unterscheidung in mein Berufsleben zu bringen. 

 

Stefan Merath und mein Leben

 

Am Anfang war ich alles und heute bin ich immer noch alles, doch ich weiß genau wer und wieviele ich wann und zu welcher Zeit bin. Wie bitte?

 

Also, in Stefans Unterteilung geht es darum, dass wir uns unseren Rollen bewusst sein müssen. In einem Unternehmen, gibt es nur drei Rollen. Der Unternehmer, der Manager und die Fachkraft. Alle drei sind voneinander abhängig und arbeiten füreinander. In der Regel ist es aber so, dass jeder gegen den anderen kämpft, so auch bei mir am Anfang.

 

Die Unterscheidung – Der Unternehmer

 

Der Unternehmer ist der Kopf im Betrieb, im Unternehmen. Er sorgt für die Vision, für die Philosophie, für Motivation, für Sinn und Beitrag, er ist es der das Team zusammengestellt und dann einen Manager darüber legt, der das Team führt. Nicht der Unternehmer führt, sondern der Manager. Der Unternehmer führt höchstens den Geschäftsführer und der wiederum führt die anderen Manager. Der Unternehmer sorgt einzig und allein für die oben genannten maßnahmen und delegiert seine wahnsinnigen Ideen einen Manager der sie dann ausführen muss.

 

Die Unterscheidung – Der Manager

 

Der Manager ist jener der die Teams koordiniert. Die Teams sind bestückt mit Fachkräften. Es gibt verschiedene Teams. Buchhaltungsteam. Vertriebsteam. Handwerkerteam. Verpackungsteam, usw. Alles Fachkräfte die eine Fachkraft Tätigkeit haben und nur für diese eine Aufgabe im Unternehmen sind und auch nur diese ausführen müssen. Der Manager koordiniert den Haufen und sorgt für Ziele, Aufgaben und Prozesse, die alles effizient machen. 

 

Die Unterscheidung – Die Fachkraft

 

Die Fachkraft, ist jene im Unternehmen, die täglich in die Arbeit kommt und eine Aufgabe ausführt. Sie muss sich nicht um das Unternehmen kümmern oder sonstiges. Die Fachkraft sorgt dafür, dass die Projekte umgesetzt werden und damit ist die Fachkraft der springende Punkt – mit ihr wird Geld Umgesetzt, nicht gemacht. Denn auch der Vertrieb und der Manager sorgen dafür das Geld umgesetzt wird. Jeder ist ein Teil davon vom großen rad.

 

Die Unterscheidung – Selbständig

 

Herzlichen Glückwunsch – du bist alles zusammen, was ich oben beschrieben habe. Und da wunderst du dich noch, dass du nichts auf die Reihe kriegst? Stimmt, du wusstest bis heute davon nichts! Jetzt kannst du dich etwas besser sortieren und anfangen dir Zeitpolster einzubauen, wo du mal Unternehmer bist, Manager oder Fachkraft – doch wenn du Unternehmer sein willst… dann darfst du nur Unternehmen produzieren und dich von deiner Fachkraft aufgabe verabschieden – willst du das? 

Das ist auch eine Entscheidung die ich zu treffen hatte und ich habe mich entschieden: Bis zu meinem 42. Lebensjahr bleibe ich Selbständiger und baue sukzessive ein Unternehmen als Unternehmer nebenbei auf: Kulturschätze Deiner Region! Geil oder! Warum? 

 

Weil ich es liebe zu arbeiten!

 

Ich will nicht rein Unternehmer sein. Ich liebe es auf der Baustelle zu sein. Ich liebe es zu schreiben. Ich liebe es einfach all jene Dinge zu machen die ich tue. Und außerdem erfahre ich hier so viele Dinge, die ich als Unternehmer einfach benötige um ein geiles, weltweites Unternehmen aufbauen zu können. Oder hast du jemals einen Maurermeister gesehen, der nicht wenigstens ein Haus gebaut hat? 

 

Der Selbständige ist am Anfang alles… und jede Rolle beherbergt andere Aufgaben und Ziele. 

 

Wenn wir alles durcheinander machen, müssen wir uns nicht wundern, dass wir durcheinander sind. 

 

Viel spaß beim zukünftigen Müll trennen 

 

herzlich euer Corni – Gott schütze euch

 

Ostsee – Glücksburg, den 10. Oktober 2020 18.06 Uhr

 

 

 

Share on

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern.